März 

Monatsstein im März:

Der Aquamarin

Latein: Aqua Mare = Wasser Meer
Der Aquamarin bekam seinen Namen vor ca. zweitausend Jahren durch die alten Römer, die seine Farbe mit dem des Wassers der Meere verglichen.

Einer Sage nach stammt der Aquamarin aus dem Schatzkästchen der Meerjungfrauen.

Von alters her wurde der Aquamarin als Heilstein, Schmuckstein und Amulett begehrt. Die Griechen verehrten ihn als Zeichen der Reinheit, Liebe und zum Schutz der Ehe. Die Araber sahen in Ihm das Symbol der Freude, welcher seinem Träger zu einem harmonischeren Gleichgewicht verhelfe. Man sagt dem Aquamarin nach das er Depressionen lindern  kann und das Selbstbewußtsein stärkt. Zudem soll er angeblich bei entsprechender Anwendung gegen Zahnschmerzen, Husten und Angina helfen.

Gefunden wird der Aquamarin vorwiegend in Brasilien, aber auch in Afghanistan, Australien, Sri Lanka, Indien, Kenia und in einigen weiteren Ländern. Seine Farbe kann  zwischen hellblau, blau und blaugrün liegen.

Der Aquamarin gehört zu der Beryll-Gruppe

Chemisch: Al2Be3(Si6O18) Aluminium-Beryllium-Silicat;(-zu der Gruppe gehört auch der Smaragd, sowie der Goldberyll (gelber Beryll), Morganit (rosa - violett farbener Beryll)  und Heliodor (hellgelbgrüner Beryll)). Der Aquamarin hat eine Moshärte von 7½-8 und wächst in sechseckigen Prismen, lang säulig.